Vor-Geschichte der
Philippus-Gemeinde

Die Anfänge unserer heutigen
Philippus-Gemeinde gehen auf das
Jahr 1996 zurück …

1996 Familie Newbrander kommt aus den USA nach Berlin. Im Rahmen der "Lukas-Gemeinde e.V." wollen sie im noch nicht schön restaurierten Stadtbezirk Prenzlauer Berg eine Nachbarschaftsarbeit beginnen.

 

1997 Erste Mitarbeiter kommen dazu. Es beginnt sich eine kleine Interessengruppe zu formen.

 

2003 Das Familienzentrum wird in der Danziger Straße eröffnet.

 

2004 Nach arbeitsbedingtem Wegzug fast aller ehrenamtlichen Mitarbeiter der kleinen Interessengruppe steht die Zukunft des Projektes auf dem Prüfstand.

 

2005–06 Das Team bekommt erneute Verstärkung.

 

2007 kann der große Eckladen in der Bötzowstraße 39 gemietet werden. 

 

2008 Das Projekt erlebt mit der Berufung eines deutschen angestellten Pastors eine entscheidende Wachstumsphase. Die Entwicklung zu einer jungen Gemeinde wird vorstellbar. 

November 2009 es ist soweit. Die Philippus-Gemeinde e.V. mit angeschlossenem Familienzentrum wird gegründet, eine Gemeindeleitung gewählt und somit auch eine Grundlage  für strukturelle und letzlich auch finanzielle Eigenverantwortlichkeit geschaffen.

 

2010 Ein verantwortlicher Zeitrahmen wird konzipiert, in dem sich die US Team Partner nach und nach neuen Aufgaben widmen können. Dieser Phase-Out Prozess fand seinen Abschluss mit dem farewell der letzten US Mitarbeiter in ihre Heimat im Juli 2013.

 

Wir danken unseren Freunden aus den USA für ihr liebevolles, ausdauerndes, vielfältiges und oft aufopferungsvolles Engagement in diesem Stadtteil Berlins!

Tim und Lyn 1996
Tim und Lyn 1996
Kerngruppe 1997
Kerngruppe 1997
Familienzentr. Danziger Str.
Familienzentr. Danziger Str.
Kerngruppe Frühjahr 2004
Kerngruppe Frühjahr 2004
Kerngruppe Sommer 2005
Kerngruppe Sommer 2005
Hauptmitarbeiter 2008
Hauptmitarbeiter 2008
Familienzentrum in der Bötzowstr. bis 2013
Familienzentrum in der Bötzowstr. bis 2013